2004, September / Virtual Space

previousnext

Virtuelle Realität. Immersion. Simulation. Der Besucher bewegt sich durch den Raum. Eine geschlossene Wand liegt vor ihm – scheinbar geschlossen, denn er kann die Wand durchdringen. Durch versteckten Einsatz von Laser- und Spiegeltechnik taucht er ein in eine computergenerierte Welt und wird Teil der Matrix. Der Virtuelle Raum als Ausstellungskonzept entstanden in der Klasse Ausstellungsdesign der Universität der Künste Berlin (Vordiplomsprojekt), konzipiert für das Computerspiele Museum in Berlin – präsentiert auf der Computerspiele Messe Games Convention in Leipzig.

The Virtual Space as a conceptual sketch for the German Computer Game Museum. Using different combinations of laser and mirror technics the visitor gets the feeling of beeing involved into a computergenerated world – the Matrix. The concept was presented at the Games Convention in Leipzig, Germany.

previousnext
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space
Virtual Space