2003, September / The Visualizer

previousnext

Ein Pavillion, der als temporäre Bühne das Prinzip der Kommunikation mit Mobilen Devices auf die Einfachheit des Visuellen herabbricht. Über Seiteneingänge können Besucher zwei voneinander getrennte Flure betreten. Beim Durchschreiten dieser wird die Annäherung zu anderen Besuchern/Usern inszeniert. Über eine Konstruktion aus Spiegeln und semitransparenten Spiegelflächen wird dem Besucher ermöglicht mit Menschen zu kommunizieren, die sich an einem anderen Ort befinden. Nachts kommuniziert eine mediale, reaktive Aussenhaut innere Angelegenheiten nach außen.

Der Visualizer ist entstanden als Semesterprojekt in der Klasse Ausstellungsdesign der Universität der Künste Berlin.

previousnext
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer
The Visualizer